So einfach gewinnst du den NaNoWriMo

Ich weiß, der Oktober ich noch gar nicht vorbei. Aber ich möchte heute gerne schon mal mit dir über den NaNoWriMo sprechen. Immerhin solltest du auch genug Zeit haben, dich dafür vorzubereiten, wenn du denn dieses Jahr mitmachen und vor allem auch gewinnen möchtest!

Heute erzähle ich dir, was du brauchst, um in nur einem Monat ein ganzes Buch zu schreiben. Hast du schon mal teilgenommen? Oder hast du vor, dieses Jahr dabei zu sein? Sag es uns in den Kommentaren!

Was genau ist der NaNoWriMo?

Wenn du gar nicht weißt, wovon ich hier spreche, dann ist das keine Schande. Bis vor ein paar Jahren hatte ich den Ausdruck selbst noch nie gehört.

Es handelt sich dabei um den sogenannten National Novel Writing Month. Also um einen Monat, der sich nur dem Schreiben eines Romans widmet. Ziel ist es, in den 30 Tagen im November eine ganze Geschichte mit 50.000 Wörtern zu verfassen. Das bedeutet mindestens 1.666 Wörter AM TAG!

Klingt nach einer Menge Arbeit – ist es auch. Aber dadurch wird der November zum produktivsten Monat im ganzen Jahr! Du kannst auf der NaNo-Website deinen Schreibfortschritt dokumentieren und dich mit der Community austauschen, um motiviert zu bleiben.

Wie nehme ich am NaNoWriMo teil?

Wenn du HIER klickst, gelangst du auf die offizielle Seite der Veranstaltung. Du kannst dich dort ganz einfach registrieren und dein Buch „anmelden“. Das bedeutet, dass du einen Titel, Klappentext und eventuell ein Cover preisgibst.

Du teilst aber nicht wirklich deine Geschichte mit Mitschreibern. Du gibst lediglich am Ende jeden Tages an, wie viele Wörter du geschrieben hast. Dein Fortschritt wird dann anderen auf deiner Seite angezeigt. Du musst also keine Angst haben, irgendjemand könnte dein unfertiges Manuskript lesen!

Für mehr hilfreiche Tipps und Bonusmaterial melde dich für meinen Autorenleben-Newsletter an! 

Sollte etwas bei der Anmeldung nicht klappen, klicke hier.

Was ist der Vorteil am NaNoWriMo?

Das ist es doch, was dich brennend interessiert, oder?

Die NaNoWriMo-Seite ist so etwas ähnliches wie ein soziales Netzwerk. Du kannst dich dort mit befreundeten Autoren austauschen oder neue Bekanntschaften schließen. Das motiviert ungemein!

Außerdem weiß ich, dass ganz viele Leute ein Problem damit haben, anzufangen. Der Plot ist fertig ausgearbeitet und eigentlich ist alles ready – nur man selbst noch nicht. Der NaNoWriMo ist eine super Gelegenheit, gemeinsam mit ganz vielen anderen Autoren ein neues Projekt zu starten. Die tägliche Abgabe der Wortanzahl sorgt für Verbindlichkeit.

Plus: Wenn du tatsächlich Autor werden möchtest, dann ist es wichtig, dass du schreibst. Und das jeden Tag. Bei dieser Gelegenheit kannst du testen, ob das auch etwas für dich ist. Denn um als Sieger hervorzugehen, MUSST du täglich schreiben.

Was passiert, wenn ich es nicht schaffe? 

Ich will nicht lügen. Der Schreib-November ist hart. Oft kommt etwas dazwischen. Bei mir war es nun schon ein paarmal so, dass genau im November etwas Großes anstand. Eine Überarbeitung eines wichtigen Projekts oder auch etwas Privates. Dann hatte ich keine Zeit, die 50.000 Wörter im November zu schreiben. Dafür habe ich mich dann auf 2-3 Wochen im Dezember konzentriert.

Es ist nicht schlimm, wenn du dein Ziel nicht innerhalb der vorgeschriebenen Zeit erreichst. Hauptsache, du gibst nicht auf! Niemand wird dich dafür verurteilen. Es ist eine Challenge, die du dir selbst setzt. Also warum sollte man es nicht einfach mal versuchen?

Wenn du eine Idee für ein Buch hast, dann melde dich einfach auf der Website des NaNoWriMo an, um Schreibfreunde und Motivation zu finden. Oder mach es ganz für dich privat – ohne Anmeldung auf der Website. Nur für dich.

Und wie bereite ich mich am besten auf das Schreiben vor?

50.000 Wörter aus dem Nichts schreiben ist so gut wie unmöglich. (Ich weiß, was viele jetzt denken – Challenge accepted!)

Vor allem, wenn du das erste Mal teilnimmst oder Schreibanfänger ist, mag es fast unmöglich erscheinen, jeden Tag fast 2.000 Wörter zu schreiben. Denn da ist ja noch der Alltag, nicht wahr? Aber glaub mir, es funktioniert. Und damit du dieses Ziel erreichst, habe ich dir zum Abschluss noch meine besten Tipps ausgepackt!

  1. Arbeite deine Geschichte  noch im Oktober gut aus!
  2. Mach dir einen ungefähren Kapitel-Plan.
  3. Melde dich für deine eigene Verbindlichkeit auf der Website des NaNoWriMo an.
  4. Setze dir fixe Schreibzeiten (zum Beispiel abends von sechs bis zehn).
  5. Organisiere dir ein Cover für deine Geschichte, das dich motiviert.
  6. Setze dich nicht zu sehr unter Druck.
  7. Schreibe nicht chronologisch, sondern das, was dir am meisten Spaß macht.
  8. Denke nicht an die Überarbeitung. Schreibe (fast) ohne nachzudenken!
  9. Lass dich während des Schreibens nicht ablenken.
  10. Hab einfach Spaß!

Psst! Kennst du schon das neueste Cover aus meiner Coverschmiede?

Dir gefällt es? Dann hol es dir, bevor es jemand anderer tut!

Rede mit mir! 

Hast du vor, am NaNoWriMo teilzunehmen? Wenn ja: Ist es dein erster oder bist du schon länger dabei? Ich freue mich, von dir zu hören!

Besuche mich und meine Bücher gerne auf 
meiner offiziellen WebsiteIch freue mich, dort von dir zu hören!

Alles Liebe, 
deine Nina

Posted by:Nina Hirschlehner

One thought on “Bereit für den NaNoWriMo?

  1. Toller Beitrag zum Nanowrimo 🙂
    Ich bin diese Jahr zum 2. Mal dabei und freue mich schon sehr drauf jeden Tag an meinem Buch zu arbeiten.
    Bin auf fb in einer Gruppe, da die nano Seite nur auf englisch ist.

    Liebe Grüße
    Lara

Sag mir deine Meinung!